Bild

14. Januar 2016

JA zum Bau des Sanierungstunnels am Gotthard!

Am 28. Februar 2016 stimmt die Schweizer Stimmbevölkerung über den Bau eines Sanierungstunnels am Gotthard ab.

Ein "Nein" würde viele Schweizer Bürger treffen. Es hätte insbesondere verheerende Auswirkungen auf den Kanton Tessin, die umliegenden Innnerschweizer Kantone und die hiesige Wirtschaft. Ein "JA" wäre ein deutliches Zeichen für mehr Sicherheit im Gotthardtunnel, den Zusammenhalt des Landes und die Zukunft der Wirtschaft und die nachfolgenden Generationen.

Wir fordern alle Freunde der Felix-Familie dazu auf, sich aus folgenden Gründen für einen Bau des zweiten Tunnels einzusetzen:

Bei einem Bau des Sanierungstunnels und nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wird der Verkehr richtungsgetrennt auf je einer Spur pro Röhre geführt. Dies verbessert die Sicherheit aller Strassenbenutzer massiv. Ebenso steht dann ein dringend notwendiger Pannenstreifen zur Verfügung.
Bei einem "Nein" müssten zusätzliche Verladestationen gebaut werden. Allein deren Bau, Betrieb und Rückbau würde mehr kosten als der Bau eines 2. Strassentunnels.
Die SBB hat zugegeben, dass sie den Verlad des Verkehrs auf die Schiene aus Kapazitätsgründen nicht bewältigen könnte. Dies beweist folgender Zeitungsartikel: http://www.blick.ch/news/politik/das-gibt-aerger-sbb-fuer-zweite-gotthard-roehre-id4515927.html.
Eine Schliessung würde einigen Kantonen Probleme bereiten und das Tessin vom Rest des Landes abschotten. Ebenso sind viele Schweizer Unternehmen auf eine funktionierende Strassenverbindung mit einem der wichtigsten Schweizer Handelspartner Norditalien angewiesen.
Weitere Informationen zur Abstimmung finden Sie auf der Website des überparteilichen Komitees für den Bau eines Sanierungstunnels am Gotthard: http://www.gotthard-tunnel-ja.ch/.

Stimmen auch Sie JA am 28. Februar 2016!